Aktuelle Projekte

Gerne beraten wir Sie zu Ihrem Projekt.

 

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder besuchen Sie uns nach Terminvereinbarung in unseren Geschäftsräumen in Frechen bei Köln.

 

Tel: 0221-8000 90 62 - info@reinsan.de - Kölner Str. 55, 50226 Frechen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Sanierung von defekten Epoxidharzfugen

Bei dieser Polygonal verlegten Fläche mit Kleinpflastereinlagen war die Aufgabe die jetzige alte und defekte Fuge zu sanieren. Wie man gut erkennen kann ist die Fuge mit Moos behaftet und durch mangelnde und falscher Pflege, zb. mit einem Hochdruckreiniger, ausgewaschen und mittlerweile viel zu tief.

 

Detailaufnahmen durch Klicken vergrößerbar

Moos zerstört mit der Zeit die Fuge.

Tiefe, ausgewaschene Fugen erhöhen

die Unfallgefahr und sehen unschön aus. 



Durch die tiefe Fuge und dem mittlerweile porösen Material sowie den teilweisen lockeren Steine bestand hohe Unfallgefahr, insbesondere an den Aufgängen.

Unprofessionelle, laienhafte Ausbesserungsversuche

erschwerten unsere Arbeit.



Die Reinigung erfolgte mit Heißwasser mittels unserem speziell auf solche Arbeiten hergestellten Bodenreinigungswagen sowie einer chemischen Nachbehandlung mit Dirtbuster AlgoEx© als prophylaktische Maßnahme.



Nach der Reinigung der Steinfläche und den Fugräumen erfolgte der Einbau von "ROMPOX D3000 Sanierungsschlämme", ein qualitativ hochwertiges 2 Komponenten Mörtelprodukt, was genau für solche Ausbesserungsarbeiten von ROMEX® hergestellt wird. Der Kunde entschied sich für die Farbe "Sand-Natur".

Weitere Bilder

Durch anklicken vergrößern


Die Vorteile der ROMPOX D3000 Sanierungsschlämme besteht darin, dass er schon ab einer Fugentiefe von nur 10 mm (!) und bereits bei einer Fugenbreite von 3 mm eingesetzt werden kann. Zudem ist noch Wasserdurchlässig und für den Kfz Verkehr freigegeben.

 

Mit der Pflasterfugenschlämme ROMPOX D3000 lassen sich auch alte, zerstörte Zementfugen auf Wegen, Straßen und Plätzen sanieren! Dazu müssen nur die reparaturbedürftigen Fugen entfernt werden. Intakte Zementfugen bleiben in der Fläche. Die Pflasterschlämme hat eine so hohe Flankenanhaftung, dass sie sich mit der alten Fuge „verbindet“. Allerdings verhindert ROMPOX D3000 natürlich nicht, dass alte, in der Fläche verbleibende Zementfugen irgendwann ebenfalls zerstört werden.




Sanierung von defekten Zementfugen

Bei diesem Projekt werden brüchige Zementfugen, die u.a. durch mangelnde Wasserdurchlässigkeit, Frostschäden etc., Unkrautdurchwuchs usw. entstanden sind, mit ROMPOX® D3000 saniert.


Nach einer intensiven Reinigung der Steinoberfläche sowie den Fugen wird die Sanierungsschlämme eingeschlämmt. Intakte Zementfugen bleiben in der Fläche. D3000 kann schon bei 10 mm Fugentiefe und 3 mm Fugenbreite eingesetzt werden. 

 

Die Pflasterschlämme hat eine so hohe Flankenanhaftung, dass sie sich mit der alten Fuge „verbindet“.

 

Allerdings verhindert ROMPOX D3000 natürlich nicht, dass alte, in der Fläche verbleibende Zementfugen irgendwann ebenfalls zerstört werden.

Nach gewisser Zeit kann die Steinfläche sauber abgekehrt werden. Der Kunde hat sich für die Farbe Sand-Steingrau entscheiden, da diese Farbe der alten Zementfuge optisch am nächsten kam.